Solidarisch trotz Corona

Als Nachbarschaft wollen wir uns gegenseitig helfen, damit niemand alleine ist – bei Einkäufen, Kinderbetreuung, mit dem Hund gehen usw.

Start Solidarisch trotz Corona

Liebe Nachbarschaft,

aufgrund der derzeitigen Situation des Coronavirus SARS-CoV-2 möchten wir uns als Nachbarschaft gegenseitig helfen, damit niemand alleine ist. Wir wollen uns gegenseitig helfen bei Einkäufen, mit dem Hund gehen, Kinderbetreuung, Austausch/Ausleihen von Alltagsgegenständen, usw.

Dabei spielen Hautfarbe, Herkunft, Sprache oder sexuelle Orientierung keine Rolle! Denkt auch bitte an unsere (älteren) Nachbar*innen, die kein Smartphone besitzen. Durch Solidarität stehen wir die nächsten Wochen gemeinsam durch.

Deshalb haben wir eine Chat-Gruppe auf der Nachrichten-App Telegram erstellt. So kann jede*r Hilfe anbieten und erhalten.

Bei ernstem Verdacht auf Coronavirus SARS-CoV-2 bitte die 0800 5554666 oder die 116117 wählen und bei schweren medizinischen Notfällen die 112 (Nur im Notfall!).

Du benötigst Hilfe beim Einkaufen, der Kinderbetreuung, beim Ausführen deines Hundes oder etwas anderem? Rufe einfach die Nummer deiner Stadteilgruppe an.

Wir wollen erstmal uns organisieren und zusammenschließen. Dafür setzen wir gerade hauptsächlich Telegramgruppen ein.

Erklär-Video