Liebe Alle,

inzwischen steuern wir stabil auf 1300 Leute zu. wir ihr alle mitbekommen habt birgt dies neue Herausforderungen, auch und vor allem technische. Auch haben uns vermehrt Fragen nach Sinn und Zweck der Gruppe und dem weiteren vorgehen erreicht, deswegen hatten wir die Idee eines zusammenfassenden Posts des heutigen Tages… Aber erst einmal: Chapeaux an alle, die heute schon geholfen haben.

Unserer Meinung nach befinden wir uns gerade in einer ‚Vorbereitungsphase‘. Wir laden Leute ein, machen die Platform bekannt, hängen Zettel in der Nachbarschaft aus, stellen uns unseren Nachbar*innen vor, lernen einander kennen, sprechen uns ab… All das was dazu gehört, um im Ernstfall handlungsfähig zu sein.

Wir haben inzwischen Plakate, diese werden heute Nacht gedruckt und können morgen früh in Bockenheim abgeholt werden. Hier sind Anleitungen für die Installation von Telegram, die Homepage und die QR-Codes aller Gruppen aufgeführt. Hierfür wäre es schön, wenn sich aus den Stadtteilgruppen 1 Person finden würde, die das für die Stadtteilgruppe übernehmen würde. Abholort wäre morgen zwischen 11 und 12 nähe Kirchplatz. Außerdem haben wir inzwischen mehrsprachige Flyer (cloud.systemli.org), diese könnt ihr -optimalerweise auf recyceltem Papier- ausdrucken, kopieren, twittern, instagrammen oder in Supermärkten, im Haus, an der Bushaltestelle aufhängen… Wichtig ist, dass möglichst viele Plakate und Flyer hängen BEVOR die Menschen nicht mehr unterwegs sind und dadurch die Flyer und Plakate auch nicht mehr sehen können. Außerdem haben wir ein Bild da in den verschiedenen social Media Kanälen verteilt werden kann und das auf den Homepage/Blog (www.corona-soli-ffm.org) verweist, auf dem alle Stadtteilgruppen und die Hauptgruppe verlinkt sind.

Wir überlegen gerade, was umsetzbare und vom workload machbare Ansätze für weniger entspannte Zeiten sind, wie wir dafür Sorge tragen können, dass Leute nicht von zu vielen Beiträgen genervt sind, wie wir rechte Hetze in den Gruppen oder das unwissentliche Verbreiten von Fehlinformationen verhindern können. Falls ihr Ideen oder Anregungen habt, meldet euch gerne bei den verschiedenen Admins.

Da es heute Nacht zu einer sehr unschönen Situation gekommen ist, würden wir für heute Nacht die Schreibmöglichkeit in dieser Gruppe deaktivieren.

In diesem Sinne: werdet Teil von Stadtteilgruppen, hängt die Flyer aus, die Plakate auf, schreibt uns gerne Feedback und Fragen… schlaft gut und bleibt weiterhin so toll und solidarisch.